STADTRUNDGANG BASEL

Basel

Bilderschau: Bild anklicken!

Basel, am Rhein gelegen und Grenzstadt im Dreiländereck, wo sich die Schweiz, Deutschland und Frankreich treffen.
Basel ist die drittgrößte Stadt in der Schweiz mit rund 170.000 Einwohnern und  sowohl bedeutender Wirtschaftsstandort als auch Kunststadt.

Ein Blick in die Geschichte:
500 v. Christus siedelten sich die Kelten hier an, 44 vor Christus bauten die Römer in der Nähe ein Kastell, später kamen die Alemannen, 740 wurde Basel Bischofsstadt. Ab dem Jahr 1032 gehörte die Stadt zum Heiligen Römischen Reich und wurde von einem Fürstbischof regiert. Mit dem Bau des Münsters wurde im Jahr 1019 begonnen. Von 1431 bis 1449 tagte das Konzil in der Stadt. 1501 trat Basel der Eidgenossenschaft bei, 1529 setzte sich in der Stadt die Reformation durch. Verschiedene Faktoren (wie z.B. der Zuzug von Hugenotten, die verschiedene Kenntnisse mitbrachten, die Erfindung des Buchdrucks, die verkehrsgünstige Lage, der Rheinhafen etc.) begünstigten in den folgenden Jahrhunderten den Aufstieg Basels zum Handelszentrum und Industriestandort. Im 18. Jahrhundert, einer Blütezeit der Stadt, wurde der Grundstock für die chemische Industrie gelegt.

Sehenswert:
Basel hat viel zu bieten. Einer der Hauptanziehungspunkte ist das weithin sichtbare Münster. Es erhebt sich auf dem Münsterhügel über dem Rhein. Bis zur Reformation residierte hier der Fürstbischof. Das Mittelschiff und die Krypta sind romanisch, die zwei Kreuzgänge sind im gotischen Stil erbaut. Im Baseler Münster befindet sich auch das Grab von Erasmus von Rotterdam. Empfehlenswert ist eine Turmbesteigung.
Von der Pfalz (Aussichtsterrasse am Münster) hat man ebenfalls einen schönen Blick auf das Rheinknie, den Schwarzwald und die Vogesen.
Vom Münster aus lädt die Altstadt zu einem Bummel ein. Die „Freie Straße“ ist die Einkaufsstraße der Stadt. Sie führt zum Marktplatz mit dem roten Bau des Rathauses. Der spätgotische Bau ist mit Fresken verziert und besitzt einen schönen Innenhof. Der Rathausturm wurde zwischen 1899 – 1901 erbaut.
Vom Marktplatz aus führen 5 verschiedenen ausgeschilderte Altstadtrundgänge durch die Stadt, die zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten führen.

Durch das frühere Gewerbeviertel kommt man durch die Spalenvorstadt zum Spalentor, eines der schönsten Stadttore der Schweiz (14. Jahrhundert). In der Nähe ist die älteste Universität der Schweiz.
Zentrumsnah und auch einen Besuch wert ist der Tinguely-Brunnen mit Wasserspielen. Wer mehr über den Künstler (er ist in Basel aufgewachsen) erfahren möchte, kann das etwas außerhalb gelegene Tinguely-Museum besuchen.

Basel ist auch eine Stadt der Museen.
In der mittelalterlichen Kirche am Barfüßerplatz befindet sich das Historische Museum und nicht weit von der Wettsteinbrücke liegt das Kunstmuseum. Bekannt ist auch die Fondation Beyeler.

Bilderschau: Bild anklicken!

So kommen Sie hin:
Vom Schwarzwald aus ist Basel sowohl mit dem Auto (A5) als auch mit der Bahn (bis Badischer Bahnhof) gut erreichbar.
Vom Badischen Bahnhof aus gibt es Busse und Straßenbahnen. In ca. 20 Minuten ist man aber auch zu Fuß in der Altstadt.
Tipp: Gäste, die im Schwarzwald in Orten Urlaub machen, die am Konus-Programm teilnehmen, haben mit ihrer Gästekarte die Möglichkeit, kostenlos Busse und Bahnen (Regionalbahnen) zu benutzen.
Mit der Konus-Gästekarte kann man bis Basel Badischer Bahnhof oder Bahnhof SBB fahren.

< zurück

© www.badenpage.de


Bildergalerie Basel