function addMarker(map) { var marker = new Array(); var latlng = new Array(); var infowindow = new Array(); latlng[0] = new google.maps.LatLng(47.909654, 7.898523); marker[0] = new google.maps.Marker({ position: latlng[0], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Schauinsland' }); infowindow[0] = new google.maps.InfoWindow( { content: '
Mehr zu: Schauinsland auf www.badenpage.de', position: latlng[0] }); google.maps.event.addListener(marker[0], 'click', function() { infowindow[0].open(map, marker[0]); }); latlng[1] = new google.maps.LatLng(48.596732, 8.201446); marker[1] = new google.maps.Marker({ position: latlng[1], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Mummelsee' }); infowindow[1] = new google.maps.InfoWindow( { content: 'Der sagenumwobene Mummelsee liegt an der Schwarzwaldhochstraße zwischen Ruhestein und Unterstmatt, direkt am Fuße der 1164 m hohen Hornisgrinde. Mit seinen 800 Metern Umfang ist der Mummelsee der größte, mit 17 m Tiefe der tiefste und mit 1036 m Höhenlage der höchste der sieben Karseen im Schwarzwald.
Mehr zu: Mummelsee auf www.badenpage.de', position: latlng[1] }); google.maps.event.addListener(marker[1], 'click', function() { infowindow[1].open(map, marker[1]); }); latlng[2] = new google.maps.LatLng(48.397511, 8.313775); marker[2] = new google.maps.Marker({ position: latlng[2], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Wolf- und Bärenpark' }); infowindow[2] = new google.maps.InfoWindow( { content: 'Zwischen Schapbach und Bad Rippoldsau liegt rechterhand der fast 10ha große, 2010 eröffnete  Bärenpark. Bären und Wölfe können hier in naturnaher Umgebung beobachtet werden.
Im Park werden misshandelte und nicht artgerecht gehaltene Bären aufgenommen, die damit ein neues Zuhause bekommen.
Im September 2011 lebten schon 6 Bären hier. Auch Jurka, die Mutter vom Problembär Bruno, befindet sich hier. Zwei der Bären sind erst im Juli 2011 gekommen, beide haben über 25 Jahre im Zirkus verbracht. Außerdem gibt es seit April 2011 drei Wölfe im Bärenpark.
Bei einem Rundgang durch das Gehege kann man die Bären und mit etwas Geduld auch die Wölfe beobachten.
Mehr zu: Wolf- und Bärenpark auf www.badenpage.de', position: latlng[2] }); google.maps.event.addListener(marker[2], 'click', function() { infowindow[2].open(map, marker[2]); }); latlng[3] = new google.maps.LatLng(48.270622, 8.198278); marker[3] = new google.maps.Marker({ position: latlng[3], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Vogtsbauernhof' }); infowindow[3] = new google.maps.InfoWindow( { content: 'Das Freilichtmuseum "Vogtsbauernhof" im Kinzigtal / Schwarzwald ist ein lohnendes Ausflugsziel für alle, die sich für Kulturgeschichte interessieren und wissen möchten, wie die Menschen im Schwarzwald früher lebten.

Mehr zu: Vogtsbauernhof auf www.badenpage.de', position: latlng[3] }); google.maps.event.addListener(marker[3], 'click', function() { infowindow[3].open(map, marker[3]); }); latlng[4] = new google.maps.LatLng(48.561599, 8.221847); marker[4] = new google.maps.Marker({ position: latlng[4], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Naturschutzzentrum Ruhestein' }); infowindow[4] = new google.maps.InfoWindow( { content: 'Das Naturschutzzentrum Ruhestein liegt an der Schwarzwaldhochstrasse zwischen Baden-Baden und Freudenstadt in 913m Höhe.
In einer Dauerausstellung wird den Besuchern die Tier- und Pflanzenwelt und Geologie des nördlichen Schwarzwaldes erklärt. Außerdem gibt es wechselnde themenbezogene Ausstellungen, Seminare, Vorträge, geführte Wanderungen, Kindertage usw.
Mehr zu: Naturschutzzentrum Ruhestein auf www.badenpage.de', position: latlng[4] }); google.maps.event.addListener(marker[4], 'click', function() { infowindow[4].open(map, marker[4]); }); latlng[5] = new google.maps.LatLng(48.560193, 8.185231); marker[5] = new google.maps.Marker({ position: latlng[5], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Karlsruher Grat' }); infowindow[5] = new google.maps.InfoWindow( { content: 'Unweit der Schwarzwaldhochstraße gibt es einen interessanten Klettersteig für geübte Wanderer: "der Karlsruher Grat". Die Tour sollte nur mit festem Schuhwerk und bei trockenem Wetter gemacht werden. Ausgangspunkt ist entweder der Wanderparkplatz bei den Edelfrauengrabwasserfällen in Ottenhöfen oder der Parkplatz am Ruhestein (Schwarzwaldhochstraße) bzw. Parkgelegenheit beim Gasthaus Bosenstein.
Mehr zu: Karlsruher Grat auf www.badenpage.de', position: latlng[5] }); google.maps.event.addListener(marker[5], 'click', function() { infowindow[5].open(map, marker[5]); }); latlng[6] = new google.maps.LatLng(48.126787, 8.228405); marker[6] = new google.maps.Marker({ position: latlng[6], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Triberger Wasserfälle' }); infowindow[6] = new google.maps.InfoWindow( { content: 'Durch das Kinzigtal und Gutachtal zu den Triberger Wasserfällen.
Mehr zu: Triberger Wasserfälle auf www.badenpage.de', position: latlng[6] }); google.maps.event.addListener(marker[6], 'click', function() { infowindow[6].open(map, marker[6]); }); latlng[7] = new google.maps.LatLng(48.332425, 7.980482); marker[7] = new google.maps.Marker({ position: latlng[7], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Burg Hohengeroldseck' }); infowindow[7] = new google.maps.InfoWindow( { content: '
Mehr zu: Burg Hohengeroldseck auf www.badenpage.de', position: latlng[7] }); google.maps.event.addListener(marker[7], 'click', function() { infowindow[7].open(map, marker[7]); }); latlng[8] = new google.maps.LatLng(48.249405, 7.344264); marker[8] = new google.maps.Marker({ position: latlng[8], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Hohkoenigsbourg' }); infowindow[8] = new google.maps.InfoWindow( { content: 'Eines der meistbesuchten Ausflugsziele in Frankreich ist die von Kaiser Wilhelm II. wiederaufgebaute Haut-Koenigsbourg im Elsaß. Sie liegt zwischen Strasbourg und Colmar in der Nähe von Selestat (Schlettstadt) auf einem 757 m hohen Bergkegel am Osthang der Vogesen.
Mehr zu: Hohkoenigsbourg auf www.badenpage.de', position: latlng[8] }); google.maps.event.addListener(marker[8], 'click', function() { infowindow[8].open(map, marker[8]); }); latlng[9] = new google.maps.LatLng(48.437123, 7.403979); marker[9] = new google.maps.Marker({ position: latlng[9], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'St.Odile' }); infowindow[9] = new google.maps.InfoWindow( { content: 'Wenn Sie im Schwarzwald Urlaub machen, sollten Sie auch etwas Zeit für das benachbarte Elsaß haben. Strasbourg, Colmar und die Vogesen sind schnell vom Mittleren Schwarzwald aus zu erreichen. Unser Ausflugstip für die Vogesen: Der Odilienberg
Mehr zu: St.Odile auf www.badenpage.de', position: latlng[9] }); google.maps.event.addListener(marker[9], 'click', function() { infowindow[9].open(map, marker[9]); }); latlng[10] = new google.maps.LatLng(48.715884, 7.218293); marker[10] = new google.maps.Marker({ position: latlng[10], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Schrägaufzug von Saint-Louis - Arzviller' }); infowindow[10] = new google.maps.InfoWindow( { content: '
Mehr zu: Schrägaufzug von Saint-Louis - Arzviller auf www.badenpage.de', position: latlng[10] }); google.maps.event.addListener(marker[10], 'click', function() { infowindow[10].open(map, marker[10]); }); latlng[11] = new google.maps.LatLng(47.759731, 7.328501); marker[11] = new google.maps.Marker({ position: latlng[11], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Bugatti-Automuseum Collection Schlumpf' }); infowindow[11] = new google.maps.InfoWindow( { content: '
Mehr zu: Bugatti-Automuseum Collection Schlumpf auf www.badenpage.de', position: latlng[11] }); google.maps.event.addListener(marker[11], 'click', function() { infowindow[11].open(map, marker[11]); }); latlng[12] = new google.maps.LatLng(48.506722, 8.223167); marker[12] = new google.maps.Marker({ position: latlng[12], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Lotharpfad' }); infowindow[12] = new google.maps.InfoWindow( { content: 'Fährt man über die Schwarzwaldhochstraße von Baden-Baden bis zum Kniebis, sind die großen Kahlflächen nicht zu übersehen, die im Dezember 1999 der Sturm Lothar hinterließ. Auch zwischen Schliffkopf und Zuflucht hat auf beiden Seiten der Schwarzwaldhochstraße der Sturm gewütet. Hier am Plonkopf hat die Landesforstverwaltung eine Versuchsfläche zur natürlichen Wiederbewaldung ausgewiesen. Ein Teil der Sturmwurffläche wird sich selbst überlassen, d.h. umgestürzte, entwurzelte Bäume sind liegengeblieben, es werden in diesem Teil keine Neuanpflanzungen vorgenommen. Alles wird dem Wirken der Natur überlassen.
Mehr zu: Lotharpfad auf www.badenpage.de', position: latlng[12] }); google.maps.event.addListener(marker[12], 'click', function() { infowindow[12].open(map, marker[12]); }); latlng[13] = new google.maps.LatLng(48.537639, 8.194361); marker[13] = new google.maps.Marker({ position: latlng[13], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Klosterruine Allerheiligen' }); infowindow[13] = new google.maps.InfoWindow( { content: ' Die frühgotische Klosterruine Allerheiligen aus Buntsandstein liegt malerisch im Lierbachtal oberhalb der Wasserfälle. Neben Teilen des Langhauses und der Vorhalle sind Reste der Sakristei und des Kreuzgangs erhalten. Unterhalb der Ruine im ehemaligen Gesindehaus wurde ein Informationszentrum eingerichtet.

Mehr zu: Klosterruine Allerheiligen auf www.badenpage.de', position: latlng[13] }); google.maps.event.addListener(marker[13], 'click', function() { infowindow[13].open(map, marker[13]); }); latlng[14] = new google.maps.LatLng(48.501038, 8.02771); marker[14] = new google.maps.Marker({ position: latlng[14], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Schloss Staufenburg' }); infowindow[14] = new google.maps.InfoWindow( { content: ' Das Schloss Staufenberg,
im Privatbesitz der Markgrafen von Baden, liegt in der südlichen Ortenau, 7 km von Offenburg entfernt. Hoch über Durbach thront es als Wahrzeichen des bekannten Weinortes und ist Anziehungspunkt für Besucher aus aller Welt.
Von der Schlossterrasse auf dem 383 Meter hohen Bergkegel genießt man einen herrlichen Rundblick über waldbedeckte Schwarzwaldkuppen, Weinberge, den zu Füßen liegenden Weinort Durbach bis hin zur oberrheinischen Tiefebene und dem Straßburger Münster.
Über Wanderwege und eine Fahrstraße ist Schloss Staufenberg bequem zu erreichen. Der Weg lohnt sich: Direktverkauf im Schlossgut, Weinproben (nach Voranmeldung), Gutsausschank auf der herrlichen Sonnenterrasse und in der Weinstube, kleines Museum mit Brunnen.
Von der Schlossterrasse haben Sie einen herrlichen Ausblick in die Rheinebene.
Mehr zu: Schloss Staufenburg auf www.badenpage.de', position: latlng[14] }); google.maps.event.addListener(marker[14], 'click', function() { infowindow[14].open(map, marker[14]); }); latlng[15] = new google.maps.LatLng(48.443583, 7.973429); marker[15] = new google.maps.Marker({ position: latlng[15], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Schloss Ortenberg' }); infowindow[15] = new google.maps.InfoWindow( { content: ' Am Eingang des Kinzigtales - nicht weit von Offenburg - liegt von Weinbergen umgeben auf einer Anhöhe Schloss Ortenberg.
Mehr zu: Schloss Ortenberg auf www.badenpage.de', position: latlng[15] }); google.maps.event.addListener(marker[15], 'click', function() { infowindow[15].open(map, marker[15]); }); latlng[16] = new google.maps.LatLng(48.404541, 8.015565); marker[16] = new google.maps.Marker({ position: latlng[16], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Altstadt Gengenbach' }); infowindow[16] = new google.maps.InfoWindow( { content: '

Sie sind in einer lebendigen Stadt, deren Gesicht von Jahrhunderten geprägt ist. Wo Sie auch stehen, auf dem historischen Marktplatz, in den verwinkelten und verträumten Gäßchen, im ehemaligen Benediktinerkloster, auf dem Bergle oder im modernen Freizeitbad auf der Insel, überall finden Sie eine harmonische Verbindung von Geschichte und Neuzeit.


Mehr zu: Altstadt Gengenbach auf www.badenpage.de', position: latlng[16] }); google.maps.event.addListener(marker[16], 'click', function() { infowindow[16].open(map, marker[16]); }); latlng[17] = new google.maps.LatLng(48.266855, 7.720714); marker[17] = new google.maps.Marker({ position: latlng[17], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Europapark Rust' }); infowindow[17] = new google.maps.InfoWindow( { content: 'Europa-Park Rust - größter Freizeitpark Deutschlands
Eines der größten Attraktionen und Ausflugsziele der Region - ein Vergnügen für die ganze Familie
Viele Attraktionen warten auf die Besucher: die weithin sichtbare Achterbahn "Silver Star" (größte Achterbahn Europas), Wildwasserbahn, Eisrevue und Variete, Flugsimulator und vieles mehr.
Mehr zu: Europapark Rust auf www.badenpage.de', position: latlng[17] }); google.maps.event.addListener(marker[17], 'click', function() { infowindow[17].open(map, marker[17]); }); latlng[18] = new google.maps.LatLng(48.738032, 8.730579); marker[18] = new google.maps.Marker({ position: latlng[18], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Klosterruine Hirsau' }); infowindow[18] = new google.maps.InfoWindow( { content: 'Im Tal der Nagold, wenige Kilometer nördlich von Calw, liegen die Ruinen des Kloster St. Peter und Paul in Hirsau - einst eines der bedeutendsten deutschen Klöster im Mittelalter. Ursprünglich lag das Kloster auf dem anderen Ufer der Nagold (erhalten ist das dreischiffige Langhaus der romanischen Kirche St. Aurelius)
Mehr zu: Klosterruine Hirsau auf www.badenpage.de', position: latlng[18] }); google.maps.event.addListener(marker[18], 'click', function() { infowindow[18].open(map, marker[18]); }); latlng[19] = new google.maps.LatLng(48.346096, 8.403745); marker[19] = new google.maps.Marker({ position: latlng[19], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Kloster Alpirsbach' }); infowindow[19] = new google.maps.InfoWindow( { content: '
Mehr zu: Kloster Alpirsbach auf www.badenpage.de', position: latlng[19] }); google.maps.event.addListener(marker[19], 'click', function() { infowindow[19].open(map, marker[19]); }); latlng[20] = new google.maps.LatLng(48.5391, 8.095354); marker[20] = new google.maps.Marker({ position: latlng[20], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Burgruine Schauenburg' }); infowindow[20] = new google.maps.InfoWindow( { content: ' Burgruine oberhalb Oberkirchs (397 m über dem Meeresspiegel), aus dem 11.Jahrhundert, erbaut von Herzog Berthold II. von Zähringen. Uta von Schauenburg (gestorben 1197) lebte hier, sie gründete das Kloster Allerheiligen, im 17.Jahrhundert verfiel die Burg, 2 Wohntürme und die Schildmauer sind erhalten, ein Ringgraben umschließt die Burg. Herrliche Aussicht auf Oberkirch. Einkehrmöglichkeit in der Schloßwirtschaft
Mehr zu: Burgruine Schauenburg auf www.badenpage.de', position: latlng[20] }); google.maps.event.addListener(marker[20], 'click', function() { infowindow[20].open(map, marker[20]); }); latlng[21] = new google.maps.LatLng(48.761104, 8.240088); marker[21] = new google.maps.Marker({ position: latlng[21], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Baden-Baden' }); infowindow[21] = new google.maps.InfoWindow( { content: 'Wer Urlaub im Schwarzwald macht, sollte auch eine Tagesfahrt nach Baden-Baden einplanen. Das weltberühmte Kurbad liegt am Westrand des nördlichen Schwarzwaldes im Tal der Oos.
Schon die Römer kannten und nutzen die heilkräftigen heißen Quellen vor 2000 Jahren. Die 1846 entdeckten sogenannten Soldatenbäder wurden im 1.-3. Jahrhundert gebaut. Die freigelegten Thermen (verschiedene Baderäume, Wasserkanal, antiker Eingang, verschiedene Mauerfunde) kann man von der Tiefgarage unter dem Friedrichsbad aus besichtigen.
Mehr zu: Baden-Baden auf www.badenpage.de', position: latlng[21] }); google.maps.event.addListener(marker[21], 'click', function() { infowindow[21].open(map, marker[21]); }); latlng[22] = new google.maps.LatLng(48.566903, 8.15148); marker[22] = new google.maps.Marker({ position: latlng[22], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Mühlenweg Ottenhöfen' }); infowindow[22] = new google.maps.InfoWindow( { content: 'Es klappert die Mühle am rauschenden Bach...
Nicht nur am Pfingstmontag, dem Deutschen Mühlentag, lohnt sich ein Besuch im Mühlendorf Ottenhöfen. Ottenhöfen liegt im oberen Achertal im Nordschwarzwald.
Auf dem ausgeschilderten Mühlenweg, der rund um Ottenhöfen führt, kommt man auf einer Länge von ca. 12 km an 6 erhaltenen oder restaurierten Mühlen vorbei (Höhenunterschied 215 m).
Die Wanderung beginnt im Bereich Bahnhof/Kurgarten, führt an der Acher entlang und in einige der landschaftlich reizvollen Seitentäler. Entlang des Weges bieten sich immer wieder herrliche Ausblicke auf die umliegenden bewaldeten Schwarzwaldberge und Ottenhöfen. Die Wanderung ist gut ausgeschildert. Empfehlenswert ist die Teilnahme an einer geführten Mühlenwanderung (Donnerstags um 9.30 Uhr. Anmeldung, Infos und Start: Tourist-Info Ottenhöfen  tourist-info@ottenhoefen.de)
Mehr zu: Mühlenweg Ottenhöfen auf www.badenpage.de', position: latlng[22] }); google.maps.event.addListener(marker[22], 'click', function() { infowindow[22].open(map, marker[22]); }); latlng[23] = new google.maps.LatLng(48.581647, 7.750336); marker[23] = new google.maps.Marker({ position: latlng[23], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Straßburger Münster' }); infowindow[23] = new google.maps.InfoWindow( { content: '
Mehr zu: Straßburger Münster auf www.badenpage.de', position: latlng[23] }); google.maps.event.addListener(marker[23], 'click', function() { infowindow[23].open(map, marker[23]); }); latlng[24] = new google.maps.LatLng(48.575997, 7.75367); marker[24] = new google.maps.Marker({ position: latlng[24], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Stadtrundgang Straßburg ' }); infowindow[24] = new google.maps.InfoWindow( { content: '

Einwohner: ca. 252.000 (Großraum Straßburg: fast 400.000)
Größte Stadt des Elsass, Hauptstadt des Département Bas-Rhin und Sitz verschiedener europäischer Institutionen. Gegründet wurde Strasbourg als Argentoratum um 16 n. Chr.


Mehr zu: Stadtrundgang Straßburg auf www.badenpage.de', position: latlng[24] }); google.maps.event.addListener(marker[24], 'click', function() { infowindow[24].open(map, marker[24]); }); latlng[25] = new google.maps.LatLng(47.852799, 7.285485); marker[25] = new google.maps.Marker({ position: latlng[25], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Écomusée d Alsace' }); infowindow[25] = new google.maps.InfoWindow( { content: '
Mehr zu: Écomusée d Alsace auf www.badenpage.de', position: latlng[25] }); google.maps.event.addListener(marker[25], 'click', function() { infowindow[25].open(map, marker[25]); }); latlng[26] = new google.maps.LatLng(48.076774, 7.358218); marker[26] = new google.maps.Marker({ position: latlng[26], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Altstadt Colmar' }); infowindow[26] = new google.maps.InfoWindow( { content: 'Colmar, mit 67.000 Einwohnern nach Strasbourg und Mulhouse drittgrößte Stadt des Elsass, ist eines der attraktivsten Ausflugsziele in der Region. Die Stadt, 823 zum ersten Mal urkundlich erwähnt, erhielt durch Friedrich II. Stadtrechte, wurde 1226 Reichsstadt und Mitte des 14. Jahrhunderts Mitglied im Zehnstädtebund. Seit 1673 gehört Colmar zu Frankreich. Nach der französischen Revolution wurde Colmar Sitz der Präfektur des Departements Haut-Rhin.
Touristische Anziehungspunkte sind die reizvolle, im Krieg unversehrt gebliebene Altstadt und die Museen mit bedeutenden Kunstschätzen.
Mehr zu: Altstadt Colmar auf www.badenpage.de', position: latlng[26] }); google.maps.event.addListener(marker[26], 'click', function() { infowindow[26].open(map, marker[26]); }); latlng[27] = new google.maps.LatLng(48.06017, 7.269782); marker[27] = new google.maps.Marker({ position: latlng[27], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Hohlandsbourg - route des 5 châteaux' }); infowindow[27] = new google.maps.InfoWindow( { content: 'Schöne Landschaft und Kultur - beides bietet die "Route des 5 châteaux" nahe Colmar. Zur Straße der 5 Burgen gelangt man von Colmar aus über das hübsche Weinstädtchen Eguisheim nach Husseren-les-Chateaux. Von dort führt eine schmale, etwa 11 km lange kurvenreiche Route von Süden nach Norden durch die Berglandschaft westlich des Rheintales. Endpunkt der Strecke ist Wintzenheim am Eingang des Münstertales.
Mehr zu: Hohlandsbourg - route des 5 châteaux auf www.badenpage.de', position: latlng[27] }); google.maps.event.addListener(marker[27], 'click', function() { infowindow[27].open(map, marker[27]); }); latlng[28] = new google.maps.LatLng(49.044785, 7.771968); marker[28] = new google.maps.Marker({ position: latlng[28], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Burgruine Fleckenstein' }); infowindow[28] = new google.maps.InfoWindow( { content: 'Fleckenstein ist eine der eindrucksvollsten und meistbesuchtesten Burgen des Elsass. Sie liegt in den nördlichen Vogesen in einer waldreichen Landschaft. Erbaut wurde sie auf einem 43 m hohen und max. 8 m. breiten Sandsteinfelsen, der Teil der Burganlage ist.
Man betritt die Burg durch ein Tor aus dem 15. Jahrhundert. In die Felsen sind Kammern und Innentreppen gehauen. Auf der Felsplattform befinden sich Reste des im 16. Jahrh. neu erbauten Palas. Ein einzelstehender Felsen wurde zum Turm ausgebaut.

Burg Fleckenstein ist eine Gründung aus der Stauferzeit. Sie gilt als die Stammburg der Familie Fleckenstein (erste urkundliche Erwähnung 1129). Sie wurde mehrmals umgebaut. Im Jahr 1689 wurde Fleckenstein durch Louis XIV zerstört.

Am Eingang befindet sich eine Infotafel mit dem Plan der Burg. Der ursprünliche Eingangsraum ist heute ein Museum.
Mehr zu: Burgruine Fleckenstein auf www.badenpage.de', position: latlng[28] }); google.maps.event.addListener(marker[28], 'click', function() { infowindow[28].open(map, marker[28]); }); latlng[29] = new google.maps.LatLng(47.760186, 8.131167); marker[29] = new google.maps.Marker({ position: latlng[29], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Sankt Blasien' }); infowindow[29] = new google.maps.InfoWindow( { content: '
Mehr zu: Sankt Blasien auf www.badenpage.de', position: latlng[29] }); google.maps.event.addListener(marker[29], 'click', function() { infowindow[29].open(map, marker[29]); }); latlng[30] = new google.maps.LatLng(48.858525, 8.204437); marker[30] = new google.maps.Marker({ position: latlng[30], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Schloss Rastatt' }); infowindow[30] = new google.maps.InfoWindow( { content: 'Schloß Rastatt - Barockresidenz der Markgrafen von Baden (fertiggestellt im Jahr 1705).   Die älteste Barockresidenz am Oberrhein.
Mehr zu: Schloss Rastatt auf www.badenpage.de', position: latlng[30] }); google.maps.event.addListener(marker[30], 'click', function() { infowindow[30].open(map, marker[30]); }); latlng[31] = new google.maps.LatLng(47.99563, 7.851586); marker[31] = new google.maps.Marker({ position: latlng[31], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Altstadt Freiburg' }); infowindow[31] = new google.maps.InfoWindow( { content: 'Freiburg im Breisgau - verkehrsgünstig am Westrand des südlichen Schwarzwaldes und in der Nähe des Kaiserstuhls gelegen - ist einen Besuch wert.
Mehr zu: Altstadt Freiburg auf www.badenpage.de', position: latlng[31] }); google.maps.event.addListener(marker[31], 'click', function() { infowindow[31].open(map, marker[31]); }); latlng[32] = new google.maps.LatLng(47.822500, 7.833139); marker[32] = new google.maps.Marker({ position: latlng[32], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Belchen' }); infowindow[32] = new google.maps.InfoWindow( { content: 'Der Belchen im Schwarzwald, der Belchen (Ballon dAlsace) im Elsass und der Belchen (Belchenflue) in der Schweiz bilden auf der Karte ein (fast) rechtwinkliges Dreieck.Dieses Belchen-System wurde vermutlich von den Kelten zur Bestimmung der Jahreszeiten verwendet. Interessant ist, dass alle diese Berge "Belchen" genannt werden (keltischer Sonnengott: Belenus)
Mehr zu: Belchen auf www.badenpage.de', position: latlng[32] }); google.maps.event.addListener(marker[32], 'click', function() { infowindow[32].open(map, marker[32]); }); latlng[33] = new google.maps.LatLng(47.556374, 7.591815); marker[33] = new google.maps.Marker({ position: latlng[33], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Altstadt Basel' }); infowindow[33] = new google.maps.InfoWindow( { content: 'Basel, am Rhein gelegen und Grenzstadt im Dreiländereck, wo sich die Schweiz, Deutschland und Frankreich treffen.
Basel ist die drittgrößte Stadt in der Schweiz mit rund 170.000 Einwohnern und  sowohl bedeutender Wirtschaftsstandort als auch Kunststadt.
Mehr zu: Altstadt Basel auf www.badenpage.de', position: latlng[33] }); google.maps.event.addListener(marker[33], 'click', function() { infowindow[33].open(map, marker[33]); }); latlng[34] = new google.maps.LatLng(49.013597, 8.404432); marker[34] = new google.maps.Marker({ position: latlng[34], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Schloss Karlsruhe' }); infowindow[34] = new google.maps.InfoWindow( { content: 'Karlsruhe (290.000 Einwohner) ist keine mittelalterliche Stadt, sondern wurde erst 1715 vom Markgrafen Karl Wilhelm von Baden-Durlach gegründet. Er verlegte seine Residenz von Durlach nach Karlsruhe, das Schloss ließ er inmitten von Wäldern erbauen. Strahlenförmig gehen vom Schloss aus insgesamt 32 Straßen in alle Richtungen, neun zur Stadt hin, die anderen führen durch den Schlosspark, dem früheren Jagdgebiet der Markgrafen.
Dieser Grundriss ist das besondere im Stadtbild von Karlsruhe - deshalb Fächerstadt genannt.
Mehr zu: Schloss Karlsruhe auf www.badenpage.de', position: latlng[34] }); google.maps.event.addListener(marker[34], 'click', function() { infowindow[34].open(map, marker[34]); }); latlng[35] = new google.maps.LatLng(49.317262, 8.44123); marker[35] = new google.maps.Marker({ position: latlng[35], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Dom zu Speyer' }); infowindow[35] = new google.maps.InfoWindow( { content: 'Speyer, auf der linken Seite des Rheins gelegen, lohnt nicht nur wegen des Speyerer Doms einen Besuch.
Die 50.000 Einwohner zählende Stadt am linken Ufer des Rheins hat eine lange Geschichte. Schon die Kelten und Römer haben ihre Spuren hinterlassen. Bereits im 7. Jahrhundert war sie Bischofssitz, vom Ende des 13. Jahrhunderts bis Ende des 18. Jahrhunderts war sie freie Reichsstadt, in der mehrere Reichstage stattfanden. Im Pfälzischen Erbfolgekrieg wurde Speyer im Jahr 1689 zerstört.
Mehr zu: Dom zu Speyer auf www.badenpage.de', position: latlng[35] }); google.maps.event.addListener(marker[35], 'click', function() { infowindow[35].open(map, marker[35]); }); latlng[36] = new google.maps.LatLng(49.410722, 8.715309); marker[36] = new google.maps.Marker({ position: latlng[36], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Heidelberger Schloss' }); infowindow[36] = new google.maps.InfoWindow( { content: 'Heidelberg (140.000 Einwohner) gilt als eine der schönsten Städte Deutschlands – das Schloss, der Neckar mit der alten Brücke, die Altstadt, die umliegenden Berge, all das ergibt ein unverwechselbares Bild. Zahlreiche Dichter haben ein Loblied auf Heidelberg gesungen und unzählige Maler haben den weltberühmten Blick vom Philosophenweg über Neckar, Altstadt und Schloss in ihren Bildern verewigt.
Mehr zu: Heidelberger Schloss auf www.badenpage.de', position: latlng[36] }); google.maps.event.addListener(marker[36], 'click', function() { infowindow[36].open(map, marker[36]); }); latlng[37] = new google.maps.LatLng(47.660647, 9.17828); marker[37] = new google.maps.Marker({ position: latlng[37], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Bodensee - Konstanz' }); infowindow[37] = new google.maps.InfoWindow( { content: 'Aufgrund des milden Klimas, der vielfältigen Uferlandschaft, schöner alter Städte, vieler Kulturdenkmäler und der reizvollen Umgebung zählt der Bodensee zu den bekanntesten Urlaubs- und Ausflugszielen in Deutschland. In der Südostecke Baden-Württembergs gelegen ist er vom mittleren Schwarzwald aus in 2 Stunden mit dem PKW oder besser noch mit der legendären Schwarzwaldbahn gut erreichbar.
Mehr zu: Bodensee - Konstanz auf www.badenpage.de', position: latlng[37] }); google.maps.event.addListener(marker[37], 'click', function() { infowindow[37].open(map, marker[37]); }); latlng[38] = new google.maps.LatLng(47.705343, 9.194005); marker[38] = new google.maps.Marker({ position: latlng[38], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Insel Mainau' }); infowindow[38] = new google.maps.InfoWindow( { content: ' Südliches Flair am Bodensee!
Wer kennt nicht - zumindest dem Namen nach - die Insel Mainau im Bodensee?
Dieses Kleinod in großartiger Lage mit schöner Rundumaussicht auf den Bodensee wurde von Graf Lennart Bernadotte, der 1932 in den Besitz der Insel kam, zu einem Blumen- und Pflanzenparadies gestaltet. 
Mehr zu: Insel Mainau auf www.badenpage.de', position: latlng[38] }); google.maps.event.addListener(marker[38], 'click', function() { infowindow[38].open(map, marker[38]); }); latlng[39] = new google.maps.LatLng(47.677084, 8.614867); marker[39] = new google.maps.Marker({ position: latlng[39], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Rheinfall' }); infowindow[39] = new google.maps.InfoWindow( { content: ' Der Rheinfall bei Schaffhausen (Schweiz)
Ein interessanter Tagesausflug vom Schwarzwald oder Bodensee aus führt in die nahe Schweiz: zum Rheinfall sowie in die schönen mittelalterlichen Städte Schaffhausen und Stein am Rhein.
Der größte Wasserfall Europas, der Rheinfall, bietet ein imponierendes Naturschauspiel. Auf 150 m Breite stürzt der Rhein (vom Bodensee kommend) aus 23m Höhe über die Felsen.
Die durchschnittliche Abflussmenge beträgt 750 Kubikmeter pro Sekunde.
Mehr zu: Rheinfall auf www.badenpage.de', position: latlng[39] }); google.maps.event.addListener(marker[39], 'click', function() { infowindow[39].open(map, marker[39]); }); latlng[40] = new google.maps.LatLng(48.256106, 7.386126); marker[40] = new google.maps.Marker({ position: latlng[40], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Volerie des Aigles' }); infowindow[40] = new google.maps.InfoWindow( { content: '
Mehr zu: Volerie des Aigles auf www.badenpage.de', position: latlng[40] }); google.maps.event.addListener(marker[40], 'click', function() { infowindow[40].open(map, marker[40]); }); latlng[41] = new google.maps.LatLng(48.46425, 8.411792); marker[41] = new google.maps.Marker({ position: latlng[41], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Freudenstadt' }); infowindow[41] = new google.maps.InfoWindow( { content: '
Mehr zu: Freudenstadt auf www.badenpage.de', position: latlng[41] }); google.maps.event.addListener(marker[41], 'click', function() { infowindow[41].open(map, marker[41]); }); latlng[42] = new google.maps.LatLng(48.518964, 8.118262); marker[42] = new google.maps.Marker({ position: latlng[42], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Wallfahrtskirche Lautenbach' }); infowindow[42] = new google.maps.InfoWindow( { content: '
Mehr zu: Wallfahrtskirche Lautenbach auf www.badenpage.de', position: latlng[42] }); google.maps.event.addListener(marker[42], 'click', function() { infowindow[42].open(map, marker[42]); }); latlng[43] = new google.maps.LatLng(48.397511, 8.313775); marker[43] = new google.maps.Marker({ position: latlng[43], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Wolf- und Bärenpark' }); infowindow[43] = new google.maps.InfoWindow( { content: 'Zwischen Schapbach und Bad Rippoldsau liegt rechterhand der fast 10ha große, 2010 eröffnete  Bärenpark. Bären und Wölfe können hier in naturnaher Umgebung beobachtet werden.
Im Park werden misshandelte und nicht artgerecht gehaltene Bären aufgenommen, die damit ein neues Zuhause bekommen.
Im September 2011 lebten schon 6 Bären hier. Auch Jurka, die Mutter vom Problembär Bruno, befindet sich hier. Zwei der Bären sind erst im Juli 2011 gekommen, beide haben über 25 Jahre im Zirkus verbracht. Außerdem gibt es seit April 2011 drei Wölfe im Bärenpark.
Bei einem Rundgang durch das Gehege kann man die Bären und mit etwas Geduld auch die Wölfe beobachten.
Mehr zu: Wolf- und Bärenpark auf www.badenpage.de', position: latlng[43] }); google.maps.event.addListener(marker[43], 'click', function() { infowindow[43].open(map, marker[43]); }); latlng[44] = new google.maps.LatLng(48.397511, 8.313775); marker[44] = new google.maps.Marker({ position: latlng[44], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Wolf- und Bärenpark' }); infowindow[44] = new google.maps.InfoWindow( { content: 'Zwischen Schapbach und Bad Rippoldsau liegt rechterhand der fast 10ha große, 2010 eröffnete  Bärenpark. Bären und Wölfe können hier in naturnaher Umgebung beobachtet werden.
Im Park werden misshandelte und nicht artgerecht gehaltene Bären aufgenommen, die damit ein neues Zuhause bekommen.
Im September 2011 lebten schon 6 Bären hier. Auch Jurka, die Mutter vom Problembär Bruno, befindet sich hier. Zwei der Bären sind erst im Juli 2011 gekommen, beide haben über 25 Jahre im Zirkus verbracht. Außerdem gibt es seit April 2011 drei Wölfe im Bärenpark.
Bei einem Rundgang durch das Gehege kann man die Bären und mit etwas Geduld auch die Wölfe beobachten.
Mehr zu: Wolf- und Bärenpark auf www.badenpage.de', position: latlng[44] }); google.maps.event.addListener(marker[44], 'click', function() { infowindow[44].open(map, marker[44]); }); latlng[45] = new google.maps.LatLng(48.397511, 8.313775); marker[45] = new google.maps.Marker({ position: latlng[45], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Wolf- und Bärenpark' }); infowindow[45] = new google.maps.InfoWindow( { content: 'Zwischen Schapbach und Bad Rippoldsau liegt rechterhand der fast 10ha große, 2010 eröffnete  Bärenpark. Bären und Wölfe können hier in naturnaher Umgebung beobachtet werden.
Im Park werden misshandelte und nicht artgerecht gehaltene Bären aufgenommen, die damit ein neues Zuhause bekommen.
Im September 2011 lebten schon 6 Bären hier. Auch Jurka, die Mutter vom Problembär Bruno, befindet sich hier. Zwei der Bären sind erst im Juli 2011 gekommen, beide haben über 25 Jahre im Zirkus verbracht. Außerdem gibt es seit April 2011 drei Wölfe im Bärenpark.
Bei einem Rundgang durch das Gehege kann man die Bären und mit etwas Geduld auch die Wölfe beobachten.
Mehr zu: Wolf- und Bärenpark auf www.badenpage.de', position: latlng[45] }); google.maps.event.addListener(marker[45], 'click', function() { infowindow[45].open(map, marker[45]); }); latlng[46] = new google.maps.LatLng(48.480108, 8.256359); marker[46] = new google.maps.Marker({ position: latlng[46], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Wiesensteig-Wanderweg' }); infowindow[46] = new google.maps.InfoWindow( { content: 'Der rund 11 km lange, gut ausgeschilderte Rundwanderweg wurde 2010 eingerichtet und als Premiumwanderweg zertifiziert. Er führt abwechslungsreich an Bächen vorbei, durch Wald und natürlich durch Wiesen. Er bietet wunderbare Ausblicke in die schöne Landschaft rund um Bad Peterstal-Griesbach. Viele Rastplätze mit Bänken laden zum Ausruhen und Genießen der herrlichen Aussicht ein.
Mehr zu: Wiesensteig-Wanderweg auf www.badenpage.de', position: latlng[46] }); google.maps.event.addListener(marker[46], 'click', function() { infowindow[46].open(map, marker[46]); }); latlng[47] = new google.maps.LatLng(48.822321, 8.240004); marker[47] = new google.maps.Marker({ position: latlng[47], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Schloss Favorite' }); infowindow[47] = new google.maps.InfoWindow( { content: 'Schloss Favorite, zwischen Baden-Baden und Rastatt gelegen, wurde 1710 - 1720 von Baumeister L.M. Rohrer erbaut
Mehr zu: Schloss Favorite auf www.badenpage.de', position: latlng[47] }); google.maps.event.addListener(marker[47], 'click', function() { infowindow[47].open(map, marker[47]); }); latlng[48] = new google.maps.LatLng(48.063698, 7.024909); marker[48] = new google.maps.Marker({ position: latlng[48], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Felsenweg am Col de la Schlucht' }); infowindow[48] = new google.maps.InfoWindow( { content: '
Mehr zu: Felsenweg am Col de la Schlucht auf www.badenpage.de', position: latlng[48] }); google.maps.event.addListener(marker[48], 'click', function() { infowindow[48].open(map, marker[48]); }); latlng[49] = new google.maps.LatLng(48.323587, 8.967791); marker[49] = new google.maps.Marker({ position: latlng[49], map: map, icon : 'http://maps.google.com/mapfiles/ms/micons/blue-dot.png', title: 'Burg Hohenzollern' }); infowindow[49] = new google.maps.InfoWindow( { content: '
Mehr zu: Burg Hohenzollern auf www.badenpage.de', position: latlng[49] }); google.maps.event.addListener(marker[49], 'click', function() { infowindow[49].open(map, marker[49]); }); }